Sonntag, 11. Januar 2015

Buchvorstellung: Katja K.: "Wenn die Kuckuck zweimal klingelt- Kurisoses aus dem Leben einer Gerichtsvollzieherin"

Hallo ihr Lieben;)
Am Wochenende schmökere ich sehr gerne in Büchern, wenn das Wetter draußen stürmisch ist oder es regnet. Ich bin neulich auf den Geschmack von Kurzgeschichten gekommen, da man jene schnell vollständig lesen kann und es sehr viel Spaß bereitet gleich mehrere Geschichten in nur einem Buch zu lesen.
Ich habe das E Book von mtb-Mira Taschenbuchverlag von
für euch gelesen und musste wirklich oft über die diversen scharfsinnigen Anekdoten und skurrilen Geschichten schmunzeln.
Im Buch werden von der Gerichtsvollzieherin Katja K. (uckuck, welch passender Name;) zahlreiche, wahre Erlebnisse geschildert, in welchen sie ihre Schuldner besuchen musste, weil keine Zahlungen eingegangen waren. Wie ihr wahrscheinlich wisst, werden dann die bekannten "Kuckucke" auf den verschiedenen Habseligkeiten der Schuldner angebracht, welche sozusagen als "Naturalien" noch einen Wert haben und somit deren Schulden tilgen sollen.
Sogar Totgesagte tauchen in "Wenn der Kuckuck zweimal klingelt" Von Katja K. plötzlich wieder auf
Diese skurrilen Memoiren einer Gerichtsvollzieherin sind wirklich besser als jede Reality-Show! Wenn der Kuckuck zweimal klingelt stecken die Schuldner bereits
 in ihren ganz persönlichen Finanzkrisen. Ob hochverschuldeter Promi-Fußballer, spielsüchtige Baronesse, Puff-Mutter oder schrille Operndiva- vor der Gerichtsvollzieherin sind alle Schuldner gleich und alles Menschen, welche sich in eine prekäre Situation hineingezogen haben! In diesem Buch könnt ihr witzige und skurrile Geschichten mit Tränen, Gezeter, körperlichen Attacken oder haarsträubend Schrilles lesen. Selten ist jedoch alles verloren, denn die verschiedenen Charaktere hoffen, handeln und finden ihre eigenen Wege, um dem gefürchteten Kuckuck zu entgehen!
Ich finde es wirklich sehr gut wie von der Autorin beschreiben wird, wie die verschiedensten Menschen versuchen der Pfändung zu entgehen. Ob Katja K. nun einen gewitzten Ladyboy, eine ausrangierte Operndiva, einen eleganten, Porsche- fahrenden Bon Vivant oder einen speziellen Tierfreund mit Spinnenvorliebe aus München Schwabing besucht- jeder Geschichte in diesem Buch hat mir wirklich gut gefallen. Man kann hier tief n die Seelen der unterschiedlichen Menschen blicken und erkennt häufig, dass manchmal doch mehr Schein als Sein dahinter steckt!
Ihre Geschichten sind unterhaltsam ohne dabei niveaulos zu wirken. Manche Kurzgeschichten sind derartig skurril, dass sie genau deswegen wahrscheinlich tatsächlich wahr sind. Es geht zwar immer um offene Mahnbescheide oder Rechnungen, aber die Kurzgeschichten sind alle völlig unterschiedlich aufgebaut. Manchmal wundert man sich selber, wenn man liest wie sorglos manche Leute ihre finanzielle Lage verdrängen und z.B. Rechnungen einfach nicht öffnen und den Kopf in den Sand stecken.
Ich finde diesen kleinen Einblick in den Job einer Gerichtsvollzieherin sehr interessant. der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr unterhaltsam. Das Mitgefühl der Gerichtsvollzieherin macht Katja K. total sympathisch. Ich kann euch dieses Buch zur leichten Lektüre für Zwischendurch wärmstens empfehlen, da es lustig und unterhaltsam ist und der Alltag einer Gerichtsvollzieherin niemals langweilig wird.
Wer skurrile Kurzgeschichten mag, wird das Buch lieben ;)

Verlag: Mira Taschenbuch
eBook, ca. 256 Seiten
ISBN: 978-3-95649-068-2
Preis: 9,99 €



Herzlichen Dank für die freundliche Bereitstellung des Buches Blogg dein Buch und Mira Taschenbuch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen