Donnerstag, 9. März 2017

Veganes Soulfood: Kirchererbsen-Pasta

Hallo meine Lieben;)

Da ich in letzter Zeit sehr viele vegane Gerichte koche, habe mich dazu entschlossen ab und zu ein leichtes und günstiges veganes Soulfood-Gericht in meinem Blog vorzustellen, welches ganz einfach nachzukochen und super gesund ist. Ich möchte euch hiermit zeigen, dass vegan nicht unbedingt teuer oder zeitaufwändig sein muss;).

Mein heutiges Gericht ist eine leichte Pasta mit vielen proteinhaltigen Kicherebsen, fruchtigen Tomaten, Süßkartoffeln und gesunden Karotten. Meine fruchtige Kicherebsen-Pasta ist eine wahre Geschmacksexplosion für den Gaumen. Sie enthält viele wichtige Vitamine, ist fruchtig-würzig und schmeckt einfach lecker:).


 Ihr braucht für 2 Personen: 
(Zeitaufwand ca. 20 Minuten)

1 mittelgroße Zwiebel
3 Karotten
1 mittelgroße Süßkartoffel 
1 Dose Kicherebsen
1 Dose stückige Tomaten
150 ml Wasser
etwas Bio-Margarine (z.B. von Alsan)
1 Teelöffel Sesamöl
etwas Chilliöl
1-2 Teelöffel Curry
1 Packung Spaghetti
etwas Parmesanersatz z.B. von Jeezano

Schneidet die Zwiebel in kleine Stücke und dünstet sie mit etwas Margarine in einem Topf an. Jetzt folgen die unabgekochten Karotten und Süßkartoffeln, welche ihr ebenfalls in kleine Stücke geschnitten habt. Tropft nebenher die Kichererbsen in einem Sieb ab und spült sie gründlich mit Wasser ab. Gebt etwas Sesamöl, Chilliöl und das Curry für den würzigen Geschmack dazu. Nun könnt ihr mit Wasser ablöschen und das Ganze gemeinsam mit den Kichererbsen köcheln lassen. Jetzt müsst ihr nur noch die gestückelten Tomaten hinzufügen und die Sauce ca. 20 Minuten kochen lassen, bis die Kicherebsen, Süßkartoffeln und Karotten weich sind. Eine Möglichkeit wäre es nun das Ganze mit dem Pürrierstab zu einer homogenen Sauce zu mixen, ich bevorzuge allerdings die Version einer stückigen Sauce mit Biß. 

Nebenher kocht ihr die Spaghetti al dente ab und gebt zwei großzügige Portionen auf die Teller. Nun könnt ihr die leckere vegane Sauce über die Nudeln garnieren und jeweils einen Hauch Parmesanersatz von Jeezano drüberstreuen. 

Die Mischung aus dem Geschmack der zuckersüßen Süßkartoffeln und Karotten, würzigen Tomaten mit Chilli und Curry und Zwiebeln verfeinert und den Kicherebsen ergibt eine sehr interessante und vor allem leckere Geschmackskomposition.

 Ihr werdet begeistert sein, wie einfach dieses Gericht nachzukochen ist. 
Einfach köstlich, günstig und schnell angerichtet;).


Kommentare:

  1. Oh das sieht echt super aus, das muss ich mal probieren, danke für den Tipp!!
    Lg babsi

    AntwortenLöschen
  2. das ist ein Rezept ganz nach meinem Geschmack! ich liebe die südostasiatische Küche, vor allem indisch! Kichererbsen sind so lecker und passen super zur Pasta :)

    ❤ Tina
    http://liebewasist.com

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab in Italien mal so ein Kichererbsen-Sugo gegessen, unfassbar lecker!
    Danke für das Rezept, das probiere ich gleich mal aus!
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja köstlich aus! Und ist dazu noch vegan 😍❤️ Das Rezept muss ich mir merken!!!!!


    Liebste Grüße Melli❤️

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie lecker, ich bin ein sehr großer Fan von Kichererbsen, verwende die echt übelst gern zum Kochen. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen