Donnerstag, 13. April 2017

"What the Fuck...??!": ein verdammt rätselhaftes Bilderbuch - von Philipp Stampe

Hallo meine Lieben;)

Ich kann von Kreuzworträtseln, Sudokus oder coolen Bilderrätseln kaum genug bekommen. Immer wenn ich die Zeitung lese, schaue ich als Erstes auf die interessante Rätselseite. Es macht richtig Spass seine Synapsen des Gehirns immer mal wieder auf Vordermann zu bringen und das logische Denken und die Allgemeinbildung mit Rätseln aller Art ganz nebenbei zu trainieren.
Heute stelle ich euch ein super stylisches Rätselbuch mit vielen coolen Bilderrätseln etwas näher vor.


"What the Fuck...??!" ist ein reines Rätselbilderbuch von Philipp Stampe, welches vom "Jaja-Verlag" herausgegeben wird. 
Aufmerksam wurde ich auf dieses tolle Rätselbuch wegen seines lustig-gestalteten Buchcovers. Ich wollte wissen was wohl dahinter steckt und wurde nicht enttäuscht. 


Der Autor dieses lustigen Rätselbuches war übrigens zuerst Storyboard-Illustrator, dann art- und creative director in diversen Hamburger Werbeagenturen und ist
seit 2013 selbstständiger Grafikdesigner und Konzeptor sowie Illustrator und Autor für Cartoons, Karikaturen und Kinderbücher (z.B. „Schlaf gut, Bagger Ben“).



Manche Rätsel in "What the Fuck...??!" sind zum Hirn-Auswringen. In dem mehr als rätselhaften Bilder-Zoo versteckt sich hinter jedem Motiv ein Begriff, welcher erraten werden möchte. Wenn man seiner eigenen Intuition vertraut, kommt man der Lösung blitzschnell auf die Schliche. Mit einer gehörigen Prise Geduld gelingt es einem die Rätselbilder alle der Reihe nach zu lösen. Im Buch sind einfache Rätsel und auch sehr knifflige Rätselbilder enthalten. 

 
Auf jeder Doppelseite ist ein Rätselbild und ein Buchstabensalat zu finden. Die Buchstaben auf der gegenüberliegenden Seite des Bilderrätsels kann man als eine Art Lösungsprüfung verwenden, wenn man über das Rätselbild alleine nicht auf die Lösung kommt. Man schreibt sich hierfür einfach die Buchstaben heraus und setzt sie zum Lösungswort zusammen. Interessant finde ich, dass am Ende des Buches keine Lösungsliste enthalten ist. Auch der Verlag veröffentlicht keine Lösungsliste im Internet. Wenn man aber an einem der vielfältigen Bilderrätsel zu verzweifeln droht, dann kann man natürlich gerne den "Jaja-Verlag" oder den Autor des kniffeligen Rätselbuches anschreiben und sozuagen um (Er-)lösung bitten;). 
Annette Köhn vom "Jaja-Verlag" brauchte beispielsweise zwei Wochen, um alle lustigen Bilderrätsel zu knacken. Sie rät dem Leser immer mal wieder das Buch zur Hand zu nehmen und mit ein bisschen Ruhe und Geduld an die Rätsel heranzugehen.

Auf der Leipziger Buchmesse hatten übrigens die Messebesucher großen Spaß mit einer veranstalteten Quizshow mit diesem kniffligen Buch. Auf dem Blog vom "Jaja-Verlag" findet man einen Haufen lustiger Fotos von der Quizshow zu "What the Fuck" aus Leipzig. Das generationsübergreifende Rätselbuch ist auch bestens  für größere Runden und Quizspiele auf einer geselligen Party geeignet.


 Manche Rätsel sind offensichtlich, andere eher weit hergeholt. Die Mischung aus schwierigen und  einfachen Rätseln macht dieses tolle Buch aus. Meistens handelt es sich bei den Bilderrätseln übrigens um zusammengesetzte Begriffe, manchmal um ein einzelnes Wort oder es wird eine Person oder ein Anglizismus gesucht. Mit diesem coolen Rätselbuch wird man lange Freude haben, da die witzigen Bilderrätsel einen förmlich in ihren Bann ziehen.

Für alle Ratefüchse und Knobler ist "What the Fuck" ein Volltreffer. Ich liege sehr gerne mit diesem Buch abends auf der Couch und versuche die kniffligen Rätsel zu lösen. Das Buch zaubert mir jedes Mal ein Lächeln auf`s Gesicht, da einige Lösungen so nah und doch so fern erscheinen und die lustigen und auch liebevoll gestalteten Bilder und Grafiken zum Raten einladen. Ein interessantes Rätselbuch für alle schlauen Köpfe und ehrgeizigen Grübler!


 


Vielen lieben Dank  für die freundliche Zusendung des Rezensionsexemplars.

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen

    Kreuzworträtsel habe ich ehrlich gesagt schon lange nicht mehr gemacht.
    Aber das Buch hört sich sehr gut und interessant an :)

    AntwortenLöschen