Dienstag, 23. Mai 2017

Kochen und Genießen: "Fast Food Vegan" und "Das vegane Kochbuch meiner Oma"

Hallo meine Lieben :)

Da Essen und Kochen bei mir groß geschrieben wird, suche ich ständig nach neuen Kochbüchern und Inspirationen für einfache und schnelle Rezepte, welche auch noch lecker schmecken.

Ich habe mich mal wieder durch den endlosen Buchdschungel gekämpft und bin auf zwei wirklich tolle vegane Kochbücher gestoßen. Jene könnten nicht unterschiedlicher sein: das eine heißt "Fast Food Vegan" und ist von Michaela Russmann. Das andere heißt "Das vegane Kochbuch meiner Oma" von Kirsten M. Mulach zeigt einfache Rezepte aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs und der Nachkriegszeit.

Heute möchte ich mit euch zwei einfache Gerichte aus beiden Kochbüchern nachkochen und euch diese inspirierenden Bücher ein wenig näher vorstellen.
Das stylische Kochbuch "Fast Food Vegan" von Michaela Russmann ist im Bassermann Verlag erschienen. Die Autorin hat sich hier das Ziel gesetzt, dem Ruf von Fast Food etwas entgegenzuhalten. Nur weil das Essen schnell gehen soll, muss es nicht ungesund sein. Im Buch findet ihr eine gelungene Mischung an Burgern, Hot Dogs, Wraps, Pitas, Pommes, Wedges und super leckeren Salaten. Auch tolle Dips und Saucen sind in "Fast Food Vegan" versammelt, welche alle ausprobiert werden möchten. Für alle Burgerliebhaber sind sogar Rezepte für die Zubereitung der eigenen Burgerbrötchen zu finden. Einige Fleisch-Ersatzprodukte aus Tofu oder Seitan kommen in manchen der Rezepten vor. Mit den vielseitigen Rezeptideen aus "Fast Food Vegan" gelingt jedem der Einstieg in die vegane, gesunde Welt im Handumdrehen.

Ich habe sofort einen leckeren Burger mit veganem Burgerpatty, veganem Käse, Salat und Ketchup kreiert. Besonders toll fand ich das Rezept für den cremigen Kartoffelsalat, das ich euch heute zeigen möchte.
Für 4 leckere Portionen des cremigen Kartoffelsalats benötigt ihr 1 1/2 kg festkochende Kartoffeln, 150 ml Sojamilch, 3 Esslöffel Essig, 1 Teelöffel Salz, 1 1/2 Teelöffel Senf, 1/2 Teelöffel schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 200 ml Olivenöl, 200 g Sojajoghurt, 1 rote Zwiebel.

Die Kartoffeln lasst ihr zuerst 30 Minuten weich garen, Anschließend werden sie gepellt, in Scheiben geschnitten. Dann gebt ihr die Sojamilch in einen hohen Mixbecher, gebt den Essig, das Salz, den Senf und den Pfeffer hinzu und püriert es cremig. Langsam lasst ihr während des Mixens das Olivenöl einfließen. Diese Sojamilch-Öl-Masse sollte etwas eindicken, dann rührt ihr den Sojajoghurt unter und schmeckt alles mit etwas Salz ab. Dann zieht ihr die Zwiebel ab und hackt jene klein. Die Kartoffelscheiben werden nun mit der Mayonnaise und den Zwiebeln vermischt. Zu guter Letzt schmeckt ihr alles nochmal mit etwas Salz und Senf ab.

Für mehr Frische könnt ihr auch klein gewürfeltes Gemüse wie z.B. Tomaten, Paprika, Kohlrabi oder Karotten unterrühren. Besonders lecker schmeckt der Kartoffelsalat, wenn er noch etwas warm ist.
 Ich habe ihn zu einem veganen Burger gegessen und kann nur sagen, dass hier absolute Suchtgefahr droht, weil das Fast Food so lecker und einfach zuzubereiten ist.
Das öffentliche Interesse an der gesunden und  veganen Ernährung hat in den letzten Jahren unheimlich stark zugenommen. Dabei handelt es sich bei dieser Ernährungsweise aber keineswegs um einen Trend der Neuzeit. Als Kirsten M. Mulach das alte Kochbuch ihrer Großmutter auf dem Dachboden fand, staunte sie, da dort unzählige vegane Rezepte verzeichnet waren. Viele Rezepte des Kochbuchs stammten aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Die benötigten Zutaten bezogen ihre Großeltern damals ausschließlich aus dem heimischen Garten und Feld. Die Autorin hat diese tollen Rezepte, die heutzutage keineswegs an Aktualität verloren haben, nun zu einem großartigen Kochbuch zusammengestellt. Die Rezepte sind je nach Tageszeit bestens sortiert, von Frühstück, Mittagstisch, Kaffeezeit und Abendbrot. Ein paar Grundrezepte, wie die Zubereitung von falscher Mayonnaise, Reismilch oder Tomatenmark, ergänzen diese interessante Sammlung.
Es enthält über 50 einfach zuzubereitende vegane Speisen, die frei von industriell hergestellten Produkten sind und von ihrem natürlichen Geschmack profitieren.

Da ich Pfannkuchen aller Art über alles liebe, musste ich die niedlichen, kleinen Erbsenpfannkuchen direkt ausprobieren. Hier zeige ich euch das schnelle und delikate Rezept.
Für 2-3 Portionen benötigt ihr 500g frische, gespaltene Erbsen, 50 g Weizenmehl Typ 550, 1/2 l Wasser oder Reismilch, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, frische Kräuter und etwas Olivenöl zum Ausbacken der Pfannkuchen.
Die Erbsen werden zuerst in einem Topf weich gekocht und durch die Presse zu einem Erbsenbrei gedrückt. Dann gebt ihr das Mehl und die Reismilch zu diesem Brei, rührt alles gut durch und würzt den Teig mit Salz und Pfeffer. Der Teig sollte zäh vom Löffel fließen und nicht allzu flüssig sein. Jetzt hackt ihr die Kräuter nach Wahl klein und rührt sie dem Pfannkuchenteig unter. 
Nachdem das Öl in einer Pfanne erhitzt wurde, gibt man nun den Teig hinein und bratet die Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun an.
Ich kann mir dieses Gericht sehr gut zu knackigen Buschbohnen oder Spargel mit veganer Sauce Hollandaise vorstellen.
 
Beide Kochbücher kann ich euch nur wärmstens empfehlen, wenn auch ihr gerne mal vegan kochen und schnell gesunde und leckere Gerichte auf euren Tisch zaubern möchtet.

Montag, 22. Mai 2017

PUREOLOGY Hydrate: Vegane Haarpflege für coloriertes Haar

Hallo meine Lieben:)

Was ist euch bei eurer Haarpflege wichtig? Es gibt unzählige professionelle Pflegeprodukte für jeden Haartyp, die man beim Friseur seines Vertrauens finden oder auch direkt zu Hause anwenden kann. Mir ist es auch bei meinen Haarprodukten sehr wichtig, dass meine colorierten Haare mit viel Feuchtigkeit gepflegt werden, das Pflegeprodukt für meine Haare pflanzenbasiert ist und keinerlei Silikone oder Sulfate enthält.

Ich kann den Hype um die PUREOLOGY-Haarpflegelinie absolut nachvollziehen, da sie 100% vegan ist und den Haaren sichtbar gut tut. Heute habe ich die PUREOLOGY Hydrate-Haarpflege für euch einmal näher unter die Lupe genommen.
PUREOLOGY ist in den USA eine der führenden Marken in Sachen Pflege für coloriertes Haar. Im Jahre 2001 wurde die Marke, die neue Standards in der professionellen Haarpflege setzt, übrigens in Kalifornien ins Leben gerufen. Seitdem entwickelt sich ihre Erfolgsgeschichte stetig weiter, denn sie hat das Bedürfnis der Menschen nach milden und natürlichen Produkten für anhaltende Farbe von coloriertem Haar erkannt. Vegan ist nicht nur ein Begriff für Ökos oder Grüne, heutzutage machen sich viele verschiedene Leute Gedanken über ein nachhaltiges Leben und schauen auf die Umwelt. In Haarpflegeprodukten müssen heute keine Zusatzstoffe mehr enthalten sein, welche nicht natürlichen Ursprungs sind.

PUREOLOGY steht für Pflege, Nachhaltigkeit und Farberhalt. Die veganen und sulfatfreien Produkte sind auch in diversen Friseursalons der Tophaarexperten zu finden. Die vielfältigen Produkte von PUREOLOGY zeichnen sich durch extra sanfte Inhaltsstoffe, nachhaltig gewonnene Pflanzenextrakte und verwöhnende Düfte aus der Aromatherapie aus. Ich war ganz begeistert nach meiner ersten Haarwäsche mit dem Hydrate Shampoo, es duftet wunderbar frisch und regeneriert meine geschädigte Haarstruktur im Nu. Mit Kokosnuss, Mais und Zucker sowie ohne zugesetzte Salze reinigen die tollen Haarpflegeprodukte mild und natürlich ohne die Farbe des Haars zu verblassen. Durch recycelbare Verpackungen setzt sich PUREOLOGY außerdem aktiv für Nachhaltigkeit ein und trägt dazu bei, die Umwelt zu schützen, was ich eine wunderbare Idee finde. Heute ist es nicht mehr allzu schwer umweltbewusst zu leben und ein wenig Nachhaltigkeit in seine Beauty-Pflegerituale ganz nebenbei zu integrieren.
Das Shampoo für coloriertes und trockenes Haar ist ein konzentriertes Feuchtigkeits-Shampoo, das mit reichhaltigem Schaum sanft reinigt und das Haar intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. Ich habe direkt nach der ersten Anwendung bemerkt, dass sich meine Haare viel weicher anfühlten und optimal gereinigt wurden. Der tolle Aromatherapie-Duft sorgt direkt für gute Laune. Aber das Wichtigste ist, dass so gut wie kein Farbverlust meiner colorierten Haare nach der Haarwäsche mit PUREOLOGY Hydrate zu verzeichnen war. Viele Shampoos lassen durch ihre Tenside, auch bekannt als Sulfate, die Haarfarbe nach der Haarwäsche verblassen. Da das PUREOLOGY Hydrate Shampoo keine Sulfate enthält ist es deswegen besonders schonend zu coloriertem Haar und greift die Haarfarbe nicht an. Das Shampoo wird durch Kokosnuss, Mais und Zucker cremig und erhält die Haarfarbe.
250ml kosten ca. 13,00€ bis 18,00€.

Der Conditioner spendet Feuchtigkeit, ohne zu beschweren, und entwirrt.
Durch Umwelteinflüsse und Freie Radikale wird die Haltbarkeit einer Coloration beeinflusst. Die Farbe verliert leider oft an Brillanz und Leuchtkraft. Der Pureology Hydrate Conditioner schützt die Haarfarbe und erhält die Leuchtkraft. Er enthält eine Formel mit dem AntiFade Komplex, der trockenes coloriertes Haar mit Feuchtigkeit und Pflege versorgt und die Farbe schützt. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass der Conditioner meine Haarfarbe erstrahlen ließ. Ich wende ihn nun immer nach der Haarwäsche mit dem PUREOLOGY Hydrate Shampoo an, um die Farbbrillianz meiner Haarfärbung zu erhalten.

Preis: zwischen 12,00€ und 22,00€ für 250 ml.
Ab und zu ist eine tiefenreinigende Haarmaske für die Kopfhaut und Haarstruktur sehr gut. Die PUREOLOGY Hydate Whip Haarmaske ist eine feuchtigkeitsspendende Tiefenpflege bei ausgedörrten, trockenen Strähnen. Ich wende sie mindestens einmal im Monat an, um meine trockenen Haarspitzen zu pflegen. Diese Haarmaske ergibt intensiven Glanz, schützt meine Haarfarbe und verstärkt die Leuchtkraft von coloriertem Haar. Das Haar wird nach der Anwendung der wohltuenden Haarmaske weich und geschmeidig.
Preis: zwischen 14€ und 20€ für 150 ml.
Bei dem PUREOLOGY Color Fanatic Spray handelt es sich um eine Haarmaske zum Wiederherstellen, Schützen und der Farbperfektionierung von colorierten Haaren. Mit intensiv pflegenden, feuchtigkeitsspendenden und reparierenden Eigenschaften verspricht diese praktische Haarmaske jeden einzelnen Haarstrang zu nähren und zu stärken, während die Leuchtkraft der Coloration geschützt wird.
Die Kombination aus Fenchel-Extrakt, Kamelien, Kokosnuss und Olivenöl liefert dem Haar stolze 21 wesentliche Vorteile. Darunter sind nährende, schonende und versiegelnde Eigenschaften. Die Spaltung der Haarfasern wird durch das Spray verhindert und Umweltschäden wird vorgebeugt. Die Farbintensität wird im Handumdrehen geschützt und mein Haar sieht nach der ersten Anwendung schon gesund, hydratisiert und energetisch aus.

Das Spray kann man super einfach als Farbschutz, Leave-In Spülung, Entwirrungsspray, Föhnspray, Feuchtigkeitspflege für trockenes Haar, Haarschneidelotion, zur Reduktion von Haarporösität oder zum schwerelosen Pflegen des Haares verwenden. Es kann aber auch als Glättungsspray, Behandlung für seidiges Haar, Anti-Frizz Spray, Haarerfrischungsspray, Glanzspray oder zum Versiegeln der Haaroberfläche, zur Reduktion von Trockenheit und zur Minimierung von fliegenden Haaren verwendet werden.
Dieses Multi-tasker Spray für das Haarstyling ist übrigens meine liebste Neuentdeckung in meiner Haarpflege-Routine, da man damit so viele verschiedene Pflegeanwendungen durchführen kann. Die Preise variieren je nach Shop.
Es hat einen Inhalt von 200ml und kostet zwischen 14,00€ und 22,00€.  

Hier sind meine 5 wichtigsten Fakten über PUREOLOGY Hydrate:
  • für coloriertes und trockenes Haar
  • mit Aromatherapie-Düften versetzt
  • schützt die Farbbrillianz und Leuchtkraft von colorierten Haaren
  • aus natürlichen Pflanzenextrakten
  • 100 % vegan, sulfatfrei
Ich kann euch diese tollen Produkte wärmstens ans Herz legen.

Die vegane und umweltbewusste Haarpflege von PUREOLOGY Hydrate ist stylisch, smart und zaubert im Handumdrehen glänzende und gesunde Haare Dank den vielen pflanzenbasierten Inhaltsstoffen :)

Sonntag, 21. Mai 2017

Entspannung und Kreativität : "VOGUE- Das Malbuch Vol. 2"

Hallo meine Lieben:)

Malbücher für Erwachsene sind momentan stark gefragt, ob man lieber Zauberschlösser à la Johanna Basford oder doch bunte Mandalas ausmalen möchte, sei dem eigenen Geschmack vorbehalten. Die vielfältigen schwarz weißen Bücher liegen in beinahe jedem Kiosk mittlerweile zwischen der Harpers BAZAAR und anderen High Class-Frauenmagazinen bereit zum kreativen Malen aus. Ob Businessfrau, Bloggerin oder Fashionista- wohl jede Frau liebt es sich mal ein wenig Entspannung zu gönnen und mit einem Malbuch für Erwachsene vom Alltagsstress abzuschalten. Die VOGUE hat ebenfalls ein Malbuch herausgebracht von dem es bereits die zweite Ausgabe gibt.
Heute möchte ich euch "VOGUE-Das Malbuch Vol.2" gerne etwas näher zeigen.
Nach dem spektakulären Erfolg des ersten Vogue-Malbuchs dreht sich im Nachfolgeband des preisgekrönten Fashion-Experten Iain Webb alles um die fröhlich-verspielten Designs der 1960er Jahre.

Iain R. Webb ist übrigens ein preisgekrönter Autor und Professor für Design an der Kingston University London. Zuvor war er als Moderedakteur für verschiedene Zeitungen und Magazine tätig, darunter der Evening Standard, The Times und Elle, und schrieb Beiträge für The New York Times und VOGUE. Er verfasste Bücher über Mode sowie Modegeschichte und arbeitete als Kurator an diversen Projekten und Ausstellungen mit. Er lebt in Bath, Großbritannien, und betreibt den Blog "Hope and Glitter".
Die beschwingte Dekade des Flower Power wird bis heute von Experten aller Art als inspirierende Zeit gefeiert - in der Kunst, in der Musik und nicht zuletzt in der Mode. Im Malbuch findet ihr luftige Sommerkleider mit Ethno-Mustern, knappe Miniröcke, knallige Op-Art-Drucke und überdimensionale Sonnenbrillen, welche die ausgelassene Stimmung der Modeepoche widerspiegeln.
Handgezeichnet nach ikonischen Modefotos aus der britischen Vogue der 60er und begleitet von charmanten Stiltipps von damals, laden die poppigen Illustrationen dazu ein, selbst zum Stift zu greifen. Das Ausmalen der interessanten Modekreationen ist beinahe wie eine Zeitreise in die zauberhafte Modewelt der Sixties. Hier kann jeder seine eigene Kreativität in wilden Farbkombinationen und poppigen Mustern ausleben.
Im Malbuch von VOGUE werden nicht weniger als 90 handgezeichnete Illustrationen dargestellt, welche direkt aus den 1960er Jahre Ausgaben des Modemagazintitans stammen.
Als ich das Vogue Malbuch vor ein paar Tagen zur Hand nahm, hatte ich sofort Lust darauf die vielen leeren Flächen zu füllen. Das Ausmalen von Hüten und Taschen und hübschen Kleidungsstücken aus den 60er Jahren ist unheimlich entspannend, kreativ und bereitet viel Freude. Ganz nebenbei kann man durch die vielen interessanten Tipps und Anekdoten, welche überall im Malbuch enthalten sind, so einiges über die 1960er Jahre-Mode lernen.
Das Malbuch vom Prestel Verlag ist wunderschön gestaltet und stellt eine wahre Ruheoase für die Seele dar. Es ist super entspannend sich einmal auf sich selbst zu konzentrieren und die wunderschönen Fashionbilder nach eigener Phantasie farbenfroh auszumalen. 
Für jede modebegeisterte Frau, die auch einmal selbst den Stift als Designerin zur Hand nehmen möchte, stellt das "VOGUE-Das Malbuch Vol. 2" meiner Meinung nach ein absolutes Must-Have dar.

Samstag, 20. Mai 2017

Dänische Gemütlichkeit - "HYGGE" von Louise Thomsen Brits

Hallo meine Lieben ;)

 Zu Hause ist es doch am Schönsten, nicht wahr? Am Liebsten liege ich eingekuschelt mit einem guten Buch auf dem Sofa oder in einer warmen Badewanne und mache es mir dort gemütlich. Der Däne würde zu diesem Zustand "hygellig" sagen.
Dass die Dänen das glücklichste Volk der Welt sind, ist überall bekannt. Es stellt sich hierbei die Frage wie es dazu kommt? Ich habe ein wundervolles Buch gefunden, welches die dänische Lebensweise ausgiebig erläutert und auch uns wertvolle Tipps zur Hand gibt, wie man glücklicher und zufriedener in seinem Leben werden kann.

Heute möchte ich euch "HYGGE" von Louisa Thompson Brits etwas näher vorstellen.
 
In ihrem Buch "Hygge. Die dänische Art, glücklich zu sein" beschreibt die Dänin Louisa Thomsen Brits anhand einleuchtender kurzer Kapitel, wie die Dänen es schaffen, es sich selbst hygge, gemütlich zu machen. Im Handumdrehen hat man nämlich so das ganze Leben positiver gestaltet.
Das Buch hat mich optisch direkt angesprochen und da "hygge" momentan ja in aller Munde ist, musste ich es direkt lesen. Der Buchumschlag fühlt sich angenehm an. Er besteht aus angerautem Papier, das Coverbild ist ein wenig nach innen versetzt und man kann somit eine Bilderkante ertasten. Ich mag ja solche außergewöhnlichen Buchumschläge sehr und freute mich schon beim Anblick auf den Inhalt des Buches.
 
Anhand Titel wie "Achtsamkeit" oder "Wohlbefinden" zeigt die Autorin dem Leser Situationen, in denen man es sich hygge und damit einiges für sein Wohlbefinden machen kann. Oft werden in diesem kleinen Buch dänische Redewendungen ins Deutsche übersetzt, was ich total toll fand, weil man so für die Allgemeinbildung auch noch ein wenig von den Dänen lernen konnte.
 
 Der Begriff "Hygge" wird im Buch ganz genau erklärt. Es bringt einem beim Lesen selbst das Gefühl sich hyggelig zu fühlen - also sich wohl zu fühlen.
Es werden eine Vielzahl an Beispielen gezeigt, an denen wir uns wohl fühlen können.

 
Das Buch ist wirklich sehr schön aufgemacht, es besitzt eine
kompakte Form in DINA3. "Hygge" hat einen griffigen Einband und beinhaltet super schöne Bilder. Es handelt sich dabei um schwarzweiß-Fotografien, die sehr gut zum Thema Hygge passen. Die Fotos vermitteln dem Leser einen gemütlichen Eindruck. Das Buch ist nicht nur ein tolles Geschenk für Dänemark-, sondern auch für alle Skandinavien-Fans. Ich mag den ganzen Lebensstil der Skandinavier sehr gerne: Holzmöbel, Holzhäuser, warme Wolldecken und Islandpullover finde ich traumhaft.

Interessant fand ich die vielen kleinen Zitate, welche im Schriftbild deutlich abgesetzt sehr oft in die einzelnen Kapitel eingestreut wurden. So manche dazugehörige Hintergrundinfo findet man dann auch am Ende des Buchs.


 
Das Lesen des interessanten und handlichen kleinen Buchs hat mich schon viel positiver gestimmt und mir gezeigt, dass es sich immer lohnt sich mehr Zeit für sich selber zu nehmen.
Ich persönlich gehe jetzt etwas bewusster mit meinem Wohlbefinden um. Ich schaue nach mir selbst, dass es mir gut geht und genieße das hyggelige Gefühl der Gemütlichkeit und des Glücklichseins.
Die Autorin von "Hygge" Louisa Thomsen Brits ist Schriftstellerin und Journalistin. Sie hat eine dänische Mutter und einen englischen Vater. Louisa wurde in Südafrika geboren und wuchs in Großbritannien auf.
Jeden Sommer verbrachte sie bei ihrer Familie in Dänemark. Die dänische Lebensweise hat sie so sehr verinnerlicht, dass sie es sich überall auf dem Erdball "hyggelig" machen kann. Durch ihre dänischen Wurzeln ist "Hygge" ein Teil von ihr. Als Kosmopolitin kann sie auch uns dieses Lebensgefühl lehren.
Erschienen ist "Hygge" von Louisa Thomsen Brits beim Mosaik-Verlag und wurde von Leena Flegler übersetzt. Es handelt sich um ein Sachbuch bzw. um einen Ratgeber, der 192 Seiten in der Hardcoverausgabe umfasst. Hier könnt ihr euer Exemplar bestellen.

"Hygge. Die  dänische Art, glücklich zu leben" ist meiner Meinung nach ein ganz tolles Buch, bei dem man nicht nur lernt glücklicher zu leben, sondern nicht alles im Leben so ernst zu nehmen.

Donnerstag, 18. Mai 2017

Unboxing - BloggerBoxx : #EditionLaLa

Hallo meine Lieben;)

Kennt ihr schon die Blogger Boxx? Ich finde, dass es sich hierbei um eine der besten Boxen handelt, die es so momentan auf dem Markt zu kaufen gibt. Die Mischung ist sehr interessant und vor allem exklusiv und hochpreisig. Diese Boxen werden stark gehypt, weil sie jedes Mal nur in limitierter Auflage erscheinen und man wirklich blitzschnell sein muss, damit man überhaupt eine ergattert.

Die aktuelle Blogger Boxx wurde von der bekannten Bloggerin "Xeniaoverdose" unter dem Motto #EditionLaLa zusammengestellt und beinhaltet alle nötigen Essentials, welche man auf einem Festival, wie beispielsweise dem Coachella gebrauchen kann. Dieses Mal musste auch ich zuschlagen und konnte meine allererste Box ergattern. Ich bin vom Inhalt der Blogger Boxx begeistert und von dem ganzen Konzept dieser schönen Box überzeugt.
Heute stelle ich euch die Blogger Boxx etwas näher vor. 
Was ist die Blogger Boxx?

Die  Blogger Boxx ist eine Beauty/Lifestyle/Fashion Box von Bloggern für Blogger bzw. Blog-Leser. Der Inhalt der Boxen ist hauptsächlich von bekannten Bloggern der Blogosphäre zusammengestellt und für trendbewusste Frauen gedacht, die auch mal gerne in diversen Blogs schmökern. Alle Fashionistas und Trendsetterinnen, die auf der Suche nach neuen Trends und Produkten sind, werden sich über die Blogger Boxx freuen. 

 Anders als andere Boxen ist die Blogger Boxx jedoch keine Abo Box und es stehen auch keine fixen Termine fest, wann die nächste Box erscheint. Auf der Website steht lediglich, dass 10 Boxen pro Jahr geplant sind und dass die Release-Dates kurzfristig bekannt gegeben werden. 

 Ebenfalls unbekannt ist jedes Mal die Anzahl bzw. die Verfügbarkeit der Blogger Boxen. Man weiß nur, dass die Anzahl der Boxen streng limitiert ist.
Preislich muss man für eine Blogger Boxx zwischen 21,00€ bis 35,00€ bezahlen plus 3,95€ Versand. Ich persönlich finde den Preis für eine stylische Blogger Boxx durchaus angemessen, weil der Inhalt ein vielfaches mehr wert ist.

Um eine der begehrten Boxen zu bekommen, lohnt es sich zur angegebenen Uhrzeit (in Fall der #EditionLala war es 21 Uhr) online zu sein und minütlich seinen Webbrowser zu neu zu laden. Dann heißt es schnell sein- sobald der Shop offen ist, muss man die begehrte Blogger Boxx nur noch fix in den Warenkorb legen und am Besten direkt über Pay Pal bezahlen. Natürlich gehört auch eine ordentliche Portion Glück dazu, da die Boxen meistens schon in der ersten Minute restlos ausverkauft sind und somit leider nicht jeder eine Blogger Boxx kaufen kann.

In der Blogger Boxx #EditionLaLa war enthalten:
Festival Essential Nr. 1: 
Die neue Summer Limited Edition Shimmer Body Cream von Rituals. Smooth, soft und shimmery. Ich war vom Duft sofort total begeistert. Da ich Rituals sehr gerne mag und auch einige Produkte bereits besitze, ist diese Creme ein Volltreffer für mich.
 (Wert 17,50 €)
Festival Essential Nr. 2: 
Ab sofort shaken wir nicht nur das Polaroid Picture, sondern auch den neuen Matte Shaker von Lancome. Der traumhafte Nude-Ton "Beige Vintage" ist in diese Box gepackt worden. Ich wollte mir schon lange einen Matte Shaker von Lancome kaufen, da es sich hierbei um ein gehyptes Blogger-Produkt handelt, welches man momentan ja in etlichen Blogs oder Instagram-Feeds sehen kann. Die Anwendung ist super einfach und die Farbbrillianz und der Tragekomfort des flüssigen Lippenstifts hat mich überzeugt, dass ich mir den einen oder anderen Matte Shaker noch anschaffen werde. 
(Wert 24 €)
Festival Essential Nr. 3: 
Highlight-Alert! Ein absolutes MUST-HAVE für jeden Festivalbesuch ist eine stylische Sonnenbrille mit den obligatorisch verspiegelten Gläsern. Die "Willow Pi Gold Plated Green Sunglasses" von Pilgrim sorgt bei mir für gute Laune.
 (Wert 50 €)
Festival Essential Nr. 4 & 5:
 Nie wieder Bad Hair Day. Mit dem "Tecni.art Wild Stylers Beach Waves" und dem "Tecni.art Volume Lift" von L’Oréal Professionnel hat man seine Haare komplett im Griff. Die beiden Produkte zaubern im Handumdrehen Volumen und Beach Waves für den Cali-Look. 
(Wert zusammen ca. 20 €)
Festival Essential Nr. 6: 
Als extra Goodie on Top ist eine HAMMER DUFT-BOMBE in der Blogger Boxx enthalten !!! Prepare yourself to smell like the most beautiful Flower. Viktor&Rolf, "Flowerbomb Bloom". Ich mag das blumige Parfum sehr gerne und finde es toll, dass ein so hochwertiges und teures Parfum in Originalgröße in einer Box enthalten ist. (Wert 57 €)

Meine Meinung zur Blogger Boxx - #EditionLaLa: 
Ich war mit meiner ersten Blogger Boxx der #EditionLaLa sehr zufrieden und werde sie definitiv wieder bestellen. Natürlich ist der Inhalt wie bei allen Beauty Boxen immer Geschmackssache, aber ehrlicherweise war kein einziges Produkt dabei, was ich überhaupt nicht gebrauchen kann. 

Vor allem über die ausgewählten Marken wie Viktor&Rolf, Pilgrim oder Rituals habe ich mich sehr gefreut, denn diese Marken würde ich mir auch privat kaufen. Ebenfalls war die Mischung aus den Produkten sehr abwechslungsreich. Es gab etwas für die Haare, etwas für den Körper, etwas für die Lippen und auch ein Accessoire. Eine wirklich supertolle Box und für 35€ kann man wirklich nicht meckern :)

Wie findet ihr die Blogger Boxx?



Dienstag, 16. Mai 2017

Mein Lieblingsteilchen im Schrank: Ibiza Hippie-Tunika

Hallo meine Lieben :) 

Es gibt Teile im Kleiderschrank, welche man so gerne anzieht, dass sie zu lebenslangen Lieblingsteilchen werden. In meinem Falle ist es zur Zeit eine weiße Tunika im Hippie-Style mit niedlichen pinken Pompoms, welche ich gerne mit einem knielangen Stufenrock von Ralph Lauren mit goldenen Details kombiniere und die im Handumdrehen eine Prise an Summerfeeling verbreitet. Stil und Mode muss meiner Meinung nach nicht immer teuer sein. Meine Tunika und die Tasche habe ich aus Ibiza und nur der Rock und meine Schuhe sind Markenware. 

  Man kann zu diesem Look bequeme Ballerinas,beispielsweise wie meine pinken Lederballerinas von Roeckl, oder auch hohe Schuhe mit stylischem Korkabsatz, wie z.B. meine High Heels von Guess, tragen. 
Eine poppige Tasche im Ethno-Look sorgt für eine gehörige Portion an Guter Laune und beinhaltet alle wichtigen Dinge, welche wir Frauen gerne immer dabei haben.

Habt ihr auch Lieblingsteilchen für den Sommer und wenn ja was ist euer Must-Have  aus eurem Kleiderschrank?

Ich trage heute:

Tunika: aus Ibiza
Rock: Ralph Lauren
High Heels: GUESS
Ballerinas: Roeckl
Tasche: aus Ibiza (ähnliche Modelle zu finden via Etsy)

Mittwoch, 10. Mai 2017

Kochen und Genießen: "Baskisch" von José Pizarro

Hallo meine Lieben ;) 

Bisher hatte ich zu dem Baskenland keinerlei Bezug. Aber da ich, wie ihr wahrscheinlich schon wisst, unheimlich gerne koche, habe ich eine farbenfrohe Neuerscheinung mit vielen Rezepten entdeckt, welche leckere Köstlichkeiten frisch aus San Sebastián, Bilbao und Umgebung auf den Tisch zaubert.

Der bekannte spanische Koch José Pizarro nimmt seinen Leser in "Baskisch" mit auf eine kulinarische Reise durch das Baskenland. Denn neben wunderschönen Landschaften und atemberaubender Architektur findet man in San Sebastián, Bilbao und Umgebung einige der besten Restaurants der Welt.

Heute möchte ich euch das tolle Kochbuch etwas näher zeigen.
Farbenfroh und freundlich gestaltet zeigt das Kochbuch "Baskisch" die gesamte Bandbreite der Küche aus dem Baskenland
In diesem Buch sind 85 Rezepte und typische Menüs aus dem Baskenland enthalten, welche das breite Spektrum der baskischen Küche zeigen. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei, von traditionell bis modern, von kleinen Pintxos bis zu himmlischen Desserts. 

Besonders hübsch finde ich die grafische Gestaltung: das Buchcover ist haptisch wie eine kunterbunte Leinwand gestaltet und macht richtig Lust auf die fröhliche Gastfreundschaft der Basken. Sehr stimmungsvoll sind die unzähligen Fotografien und Impressionen der zauberhaften, naturbelassenen Landschaft. Hier könnt ihr neben der Küche ebenso das Land und die Leute näher kennenlernen. Das Buch ist eine Hommage und Liebeserklärung von José Pizarro an das Baskenland.
José Pizarro vereint in seinem interessanten Kochbuch alles, was das Baskenland zu bieten hat, und holt auch das einmalige Lebensgefühl und Genießertum des Südens in die heimische Küche.

Der Autor wollte übrigens ursprünglich Dentaltechniker werden. Ich bin sehr froh, dass er sich dann doch für die Küche entschieden hat, denn mittlerweile betreibt er drei erfolgreiche Restaurants in London und ist einer der bekanntesten spanische Köche der Welt.
Ich bin schlichtweg einfach nur begeistert, welche kulinarischen Kreationen dieses Kochbuch bietet. Ein schönes Rezept nach dem anderen reiht sich in diesem Kochbuch aneinander und tolle, authentische Fotos laden zum Nachkochen ein. Das Buch ist gegliedert in Fleisch, Fisch, Gemüse und Desserts.
Auch als Vegetarier oder Veganer sind einige Rezepte ganz gut umwandelbar. Ich habe das Pinxto-Rezept der mit Petersilien-Migas gefüllten Backofenzwiebeln direkt nachgekocht. 
Meiner Meinung nach sind Zwiebeln ein Gemüse, welches leider nur wenig Beachtung als Hauptgericht erlangt, das man jedoch auch alleine köstlich zubereiten kann.
Und nun ab in den vorgeheizten Ofen mit den Pinxtos
Hierfür benötigt ihr nur 4-8 Zwiebeln, eine Handvoll Petersilie, Olivenöl, 2 Knoblauchzehen, 50 Gramm Brot vom Vortag, 25 Gramm getrocknete Aprikosen, 50 Gramm Pinienkerne, Meersalz und schwarzer Pfeffer.

Ihr schneidet an den Zwiebeln den Wurzelansatz und das obere Ende ab und  gart sie 20 Minuten in kochendem Wasser vor. 

In der Zwischenzeit hackt ihr die Petersilie und Pinienkerne klein, schneidet die Aprikosen und das Brot in kleine Würfelchen. Nun werden die gegarten Zwiebeln ausgehölt. Die Zwiebeln schneidet ihr ebenfalls klein und röstet dann alles zusammen in der Pfanne mit etwas Olivenöl an. Gewürzt wird alles mit Meersalz und Pfeffer. 
Dann werden die ausgehölten Zwiebeln in einer Auflaufform mit der Brot-Aprikosen-Zwiebelmischung gefüllt mit etwas Olivenöl beträufelt und auf ca. 170 Grad für 20 Minuten im Ofen goldgelb gebacken.
Migas-Rezept zu finden in "Baskisch" von José Pizarro
Ich habe das baskische Gericht mit Reis serviert. Durch die Aprikosen erlangten die Zwiebeln eine Süße, die angerösteten Pinienkerne verliehen den Petersilien-Migas einen leckeren Crunch.
Das Baskenland ist eine Region an der Atlantikküste in der Grenzregion von den Staaten Spanien und Frankreich. Das spanische Baskenland stellt übrigens eines der interessantesten Reiseziele auf der iberischen Halbinsel dar. Die nordspanische autonome Region zählt trotz der bekannten Städtereiseziele wie San Sebastián und Bilbao nicht zu den großen Tourismusmagneten. Das País Vasco (Spanisch) bzw. Euskadi (Baskisch) ist die am dichtesten besiedelte und industrialisierte Gemeinschaft in Nordwestspanien. Es leben 2,2 Millionen Menschen im Baskenland auf einer Fläche von knapp 7.200 Quadratkilometer.

Wenn ihr einen Einblick in die baskische Küche, das Land und die Lebensweise seiner freundlichen Bewohner bekommen möchtet, dann ist das wundervolle Kochbuch "Baskisch" von José Pizarro, das vom Hölker-Verlag herausgegeben wurde, genau das Richtige für euch.
Hier könnt ihr das Buch erwerben.
Die baskische Lebensweise ist einfach, aber sehr lebensfroh und positiv
Danke an  für die freundliche Zusendung von "Baskisch" von José Pizarro.